Vereinsentwicklung

Nach einer Idee von Heinz Niedermayer, wurde der Tulf am 24.Juli 1992 gegründet und laut Vereinsgesetz bei der NÖ. Sicherheitsdirektion angemeldet.

Der Grundgedanke war die „ALLGEMEINE FÖRDERUNG von TRADITIONELLEN ÖSTERREICHISCHEN BRAUCHTUM“, sowie das „TRAGEN DER LEDERHOSE; bzw. TRACHT in Verbundenheit mit dem HOLZ-FEITL“, bei verschiedenen Anlässen.

Nach der ersten Generalversammlung am 25.September 1993 wurde der Gründer zum Obmann gewählt und leitet den Verein bis Oktober 2009. Bei der Generalversammlung im Oktober 2009 gab TULF-Gründer Heinz Niedermayer seinen Rücktritt schweren Herzens aus gesundheitlichen Gründen bekannt.

Nach eingehenden Überlegungen gab Helmut Gamperl seine Kandidatur als neuer Obmann bekannt und wurde bei der außerordentlichen Generalversammlung als solcher im November 2009 gewählt und im Oktober 2011 für weitere 2 Jahre im Amt bestätigt.

Selbstverständlich ist Heinz Niedermayer "Ehrenobmann auf Lebenszeit"

Mitglieder

Nach anfänglich 11 Mitglieder hat der Tulf derzeit eine Mitgliederstärke von 100 Personen, mehr werden nicht aufgenommen (Warteliste) und legt Wert darauf, als Familien-Club zu gelten (ca. 50% Frauenanteil). Besonders heißt der TULF Kinder herzlich willkommen. Die Mitglieder kommen aus allen Berufsschichten und sind vor allem im schönem Tullnerfeld beheimatet. Stolz ist man auf seine Feitl-Außenstellen ost-u.west im eigenen Land, sowie auf die Mitglieder im Ausland: Toronto/Kanada, Ohio/USA, München/BRD-Bayern und Fischbachau/BRD-Bayern.

Aktivitäten:

Jeden ersten Sonntag im Monat findet ein Club-Frühschoppen im Vereinslokal statt. Weiters wird einmal im Monat ein Abendtreffen in den diversen Lokalen, bzw. bei Veranstaltungen im Tullnerfeld abgehalten. Einmal im Jahr wird ein großer Ausflug, verbunden mit kulturellen Besichtigungen organisiert. Besonderen Wert wird auf verschiedene brauchtumsbezogene Kurse gelegt, wie Schuhplattl’n, Bierseminare, Kräuterkundelehrgänge, Lederhosen-Treffen und vor allem die Kontaktpflege zu anderen Feitl-Vereinen.
 

Prominente Fans und Höhepunkte des Tulf:

Frau Ex-Bundesminister f. BWK Elisabeth Gehrer  Elisabeth Gehrer Lebenslauf

Landeshauptmann von OÖ Dr. Josef Pühringer website

Schauspieler und Kabarettist Erwin Steinhauer website

Schauspieler Towje Kleiner website

Sängerin Jazz Gitti website

Sänger Andi Borg website

 

Als Höhepunkt des TULF kann die Aufstellung des Riesenfeit’l im Bahnhofpark in Zeiselmauer angesehen werden. Die Übergabe und Segnung erfolgte am 24.Mai 2001 im Beisein von Fr. BM Elisabeth Gehrer, Bürgermeister Hr. Josef Mayer, Pfarrer Hr. Jan Murzyn, LAbg. Hr. Helmut Cerwenka, LAbg. Hr. Rudolf Friewald.

Der größte Feit’l von Niederösterreich hat folgende Daten:

Gesamtgewicht: 486 kg

Schaftlänge: 2,73 m

Klingenlänge: 2.53 m

Im Februar 2005 wurde offiziell um Führung des Gemeindewappens der Gemeinde Zeiselmauer-Wolfpassing angesucht und am 28.Februar 2005 wurde durch den Gemeinderat diesem Ansuchen stattgegeben.

Am 15.März 2005 startete die Wochenzeitschrift "Niederösterreichische Nachrichten", kurz NÖN genannt, die Aktion "VEREIN(T) GEWINNT", in welcher der NÖ Lieblingsverein gewählt wurde. In  ganz NÖ wurden 1.385.778 Stimmen abgegeben, wobei der Tulf, unter 1831 eingereichten Vereinen, den  52. Platz erringen konnte, somit im Bezirk Tulln den ausgezeichneten 5. und in unserer Gemeinde Zeiselmauer-Wolfpassing mit 2100 abgegebenen Stimmen zum Lieblingsverein gewählt wurde.

Im Frühjahr 2008 wurde der Schaft unseres Riesenfeitl im Bahnhofpark erneuert. Nach ca. 8 Jahren ungeschütz im freien stehend, nagte der Zahn der Zeit und wir mußten den faulen Schaft erneuern. Bilder